Constantine I.

Gälisch: Causantìn mac Cinàeda

Eckdaten

*836 (ca.)
†877
Vater
Kenneth MacAlpin
Mutter
unbekannt
Kinder
1 Sohn
Krönung
Ø
Regentschaft
863 bis 877

Nach dem Tod Donalds I. bestieg sein kriegerische Neffe (Kennths Sohn) Constantine den Thron.
In seiner Regierungszeit, versuchte er unermüdlich Angriffe der Wikinger abzuwehren und sein Königreich nach Süden auszudehnen. Er unterlag jedoch Angriffen der Wikinger 864 unter der Führung von Olaf dem Weißen und Thorsten dem Roten im Jahre 875 und wurde zu häufigen Tribut-Zahlungen gezwungen.

Obwohl Constantine ein geschickter Kriegsherr war, griff er gerne auf Bestechung zurück, was später von englischen Königen übernommen wurde.
Im Jahre 870 wurde sein Kontrahent König Artgal in Srathclyde ebenfalls attackiert, belagert und gefangen genommen. Auf Veranlassung Constantines wurde Artgal 872 hingerichtet. Artgals Nachfolger war Constantines Schwager Run, den er hinrichten ließ um die Stadt Strathclyde annektieren zu können.

Constantine starb vermutlich während der Abwehrschlacht gegen -als Schwarze Fremde bekannte- Plünderer aus Dublin bei der ‘Schwarzen Höhle’ in Forgan.